Literatur im Passmanns

Spannende Biografien

von Rüdiger Schneider

Passmanns-6-1-400

Bei der nun 31. Veranstaltung ‘Literatur im Passmanns’ ging es dieses Mal um Biografien. ‘Spannende Biografien’ darf man im Untertitel ruhig sagen, denn was Karin Bucconi und Ulrike Bühlmann von der Humboldt-Buchhandlung für diesen Abend ausgesucht hatten, zieht einen faszinierenden zeitgeschichtlichen Bogen durch Malerei, Musik, Philosophie, Naturwissenschaften. Da ist zum Beispiel Oliver Hilmes Buch ‘Herrin vom Hügel’, das die Lebensgeschichte der Cosima Wagner auf der Basis neuer Quellenfunde erzählt. Der Mythos Bayreuth, durch Cosima erst in Szene gesetzt, gewinnt neue Facetten, wobei Wagners Ehefrau und Kulturmanagerin die Leser polarisieren wird. Nach seiner Biografie über Alma Mahler-Werfel (‘Witwe im Wahn’) hat sich Hilmes hiermit instinktsicher einer weiteren schillernden Persönlichkeit zugewandt.

Passmanns-1-400

Stellten spannende Biografien vor:
Karin Bucconi (links) und Ulrike Bühlmann

Sue Roe spürt in ihrem Buch ‘Das private Leben der Impressionisten’ den Lebensläufen der Maler Cézanne, Degas, Manet, Renoir u.a. nach. Von ihren Zeitgenossen zumeist für verrückt gehalten, genießen diese Künstler, die in der Geburtsstunde der Fotografie der Malerei neue Wege zeigten, heute Weltruhm. Der Blick ins Private und auch Zeitgeschichtliche vermag auch hier wieder erhellende Schlaglichter zu werfen.

Insgesamt elf Bücher wurden vorgestellt, darunter auch das Nachfolgebuch des Sandmann-Verlags zu den beiden Werken ‘Frauen, die lesen, sind gefährlich’ und ‘Frauen, die schreiben, leben gefährlich’. ‘Kluge Mädchen’ heißt es und lädt mit seinen Texten ein zu einer Reise durch das 20. Jahrhundert, durch eine Zeit, in der sich das ‘Mädchenbild’ grundsätzlich wandelte.

Auch eine Reise durch die Zeit, und zwar in den Bereich Philosophie und Naturwissenschaften ist David Bodanis Buch ‘Emilie und Voltaire - Eine Liebe in Zeiten der Aufklärung’. Insbesondere aber ist es die Geschichte einer außergewöhnlichen Frau, die ‘querliegt’ zu den Erwartungen und Vorschriften ihrer Umwelt.

Wir wollen hier nicht alle Bücher aufführen, die an diesem Abend vorgestellt wurden, aber eins doch noch. ‘Anna Amalia. Herzogin von Weimar’ heißt es. Die Autorin ist Annette Seemann. Man wird erstaunt sein über den weitreichenden kulturellen Einfluß Anna Amalias, zumal er sich in einer freundlicheren Weise als etwa bei Cosima Wagner äußerte. Keine andere wird es gewesen sein als eben die Herzogin von Weimar, die über Goethes ‘Italienische Eskapade’ zwei Jahre lang schützend ihre Hand hielt. Um sich später dann selber eine große Italienreise zu gönnen.

Man darf sich freuen auf den nächsten Literaturabend im Passmanns. Mit viel Liebe zur Literatur und hoher Sachkenntnis werden hier Tips gegeben, die das literarische Leben auf jeden Fall bereichern. Die nächste Veranstaltung ‘Literatur im Passmanns’ ist im Oktober 2007. Den genauen Termin teilen wir noch mit.

botSPOT, 4. September 2007

<< zurück

Anzeige:
bottrop-DVD - Die Zukunft hat Vergangenheit
Bottrop - Die Zukunft hat Vergangenheit.
Ein interaktive Video-DVD. Weitere Infos:
www.video-on-stage.de