Yuja Wang

 

Yuja Wang

Foto: Christian Steiner

Datum: Donnerstag, 05.06.2008
Ort: Kulturzentrum August Everding, Blumenstraße 12-14, 46236 Bottrop
Telefon: 02041-703832
Beginn: Donnerstag 20:00
Eintrittspreise: 12,00 - 36,00

Yuja Wang
Yuja Wang macht sich nichts daraus, virtuose Bravourstücke fehlerfrei abzuschnurren. Das kann sie sowieso. Aufspüren will die 20Jährige die inneren Werte der Musik: mit geschmeidigem Klang, schillernden Farbspielen und einer brillanten, der russischen Schule abgelauschten Technik. Daniel Barenboim schwärmt: "Sie besitzt eine Technik, die der von Lang Lang in nichts nachsteht und darüber hinaus verfügt sie über eine unglaubliche Musikalität." Mit Lang Lang verbindet Yuja Wang das gemeinsame Studium in Peking und am Curtis Institut bei Gary Graffman. Ansonsten geht sie eigene Wege: Ernsthaft und zurückhaltend. 2005 sprang sie kurzfristig für Radu Lupu ein. Seitdem stehen ihr die Türen offen: Debüts beim New York Philharmonic und Chicago Symphony Orchestra, Recitals in Europa, Amerika und China. Auf ihr Debüt beim Klavier-Festival Ruhr darf man also gespannt sein. Das Programm ist vielseitig, wie die Facetten ihres beeindruckenden Könnens.

Sergej Rachmaninow
Drei Klaviertranskriptionen Vocalise op. 34 Nr. 14
Scherzo aus »Ein Sommernachtstraum« von Felix Mendelssohn-Bartholdy
Hummelflug aus der Oper »Das Märchen vom Zaren Saltan« von Nicolai Rimsky-Korsakow
György Ligeti
Études | Nr. 4 Fanfares
Nr. 10 Der Zauberlehrling
Maurice Ravel
»La Valse«
Wolfgang Amadeus Mozart Fantasie c-Moll KV 475
Frédéric Chopin
Sonate Nr. 2 b-Moll op. 35
Alexander Skrjabin
Sonate-Fantaisie Nr. 2 gis-Moll op. 19
Béla Bartók
Sonate Sz. 80

Quelle: Stadt Bottrop

botSPOT, 19. Mai 2008

<< zurück

 

 

Anzeige:
bottrop-DVD - Die Zukunft hat Vergangenheit
Bottrop - Die Zukunft hat Vergangenheit.
Ein interaktive Video-DVD. Weitere Infos:
www.video-on-stage.de