Ein Engel kommt nach Babylon
Theater Himmelblau feiert Premiere mit Dürrenmatt-Stück

Pieter Breughel - Turm von Babylon

Seit nunmehr 10 Jahren existiert die Theatergruppe Himmelblau als Kooperationsprojekt der Kulturwerkstatt Bottrop mit der Schule am Tetraeder. 13 Schüler und Schülerinnen mit geistiger Behinderung haben ca. eineinhalb Jahre intensiv an dem neuen Stück "Ein Engel kommt nach Babylon" gearbeitet und bringen damit ihre fünfte Theatergeschichte zur Bühnenreife.
Wie bei all den anderen Stücken unter der Leitung von Jörg Wilms (freiberuflicher Regisseur und Schauspieler) und Angelika Bartetzko (Mitarbeiterin der Kulturwerkstatt) proben sie ein Mal in der Woche und in der Endphase ganztägig und an Wochenenden. "Mit diesem Stück gehen wir neue Wege", so Angelika Bartetzko. "Wir haben viel Wert auf Sprache und Text gelegt. Das bedeutet für die Spieler eine besondere Herausforderung."
Jörg Wilms passte den Stücktext von Friedrich Dürrenmatt an, um so den Bedürfnissen, Talenten und Fähigkeiten der Protagonisten entgegenzukommen. Die Gewandmeisterin Carla Matzak sorgte mit der Lehrerin Ursula Tewes und weiteren Helfern für die Kostümausstattung.
Zum Inhalt:
Akki ist der einzige noch überlebende Bettler auf Erden. Alle anderen Bettler wurden von König Nebukadneza gezwungen, in den Staatsdienst überzutreten. Akki weigert sich jedoch beharrlich. Da verkleidet sich der König selbst als Bettler, um Akki aufzusuchen. Der "Engel von Babylon" ist mittlerweile ebenfalls unterwegs, um den letzten Bettler zu finden und ihn zu überreden, für die Freiheit der Bettler zu kämpfen. Schließlich kommt es zu einem Wettstreit zwischen Bettler und König.
Premiere ist am Freitag ,13. Juni 2008; 10 Uhr. Eine Schulveranstaltung findet am Samstag darauf, 14. Juni 2008; 16 Uhr statt. Ort ist der Kammerkonzertsaal im Kulturzentrum August-Everding (Blumenstr. 12-14). Eine weitere Aufführung ist für Oktober geplant.

Quelle: Stadt Bottrop

<< zurück

 

 

Anzeige:
bottrop-DVD - Die Zukunft hat Vergangenheit
Bottrop - Die Zukunft hat Vergangenheit.
Ein interaktive Video-DVD. Weitere Infos:
www.video-on-stage.de